2021: Über 2,9 Millionen Euro an Bedarfszuweisung für Osterholz-Scharmbeck in Aussicht

Die Kreisstadt Osterholz-Scharmbeck erhält auch weiterhin vom Land Niedersachsen finanzielle Unterstützung. Damit hält die Landesregierung Wort und unterstützt die Kreisstadt in ihrer schwierigen finanziellen Lage. Für 2021 werden 2,91 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Die Bedarfszuweisungen bedürfen einer Konsolidie­rungsbereitschaft des Antragstellers und der daraus resultierenden Ziel­vereinbarung. 

Bedarfszuweisungen wegen einer außergewöhnlichen Lage können ausschließlich besonders finanzschwachen und hilfsbedürftigen Gemeinden, Samtgemeinden und Landkreisen bewilligt werden. Insgesamt werden landesweit über 52 Millionen Euro bereitgestellt.