Sozialpädagogische Unterstützung durch eine Schulsozialarbeiterin oder einen Schulsozialarbeiter erhält nun Grundschule Oyten. 

„Wir setzen damit eine wichtige Forderung aus unserem Wahlprogramm zur vergangenen Landtagswahl und den Koalitionsvertrag konsequent um“, so der Landtagsabgeordnete Axel Miesner. Schulsozialarbeitet leiste einen wichtigen Beitrag für einen gelungenen Schulalltag, indem sie Lehrkräfte bei pädagogischen Aufgaben unterstütze und eine wichtiger Anlaufstelle für Schülerinnen und Schülern mit ihren Eltern außerhalb des Fachunterrichts sei, Axel Miesner. 

Landesweit wurden insgesamt 126 neue Stellen für die Jahre 2020 und 2021 zum Ausbau der schulischen Sozialarbeit in Niedersachsen geschaffen und 60 Stellen aufgestockt, wie aus einer Auflistung des Kultusministeriums hervorgeht. Die Grundschule erhält eine Zuweisung von rechnerisch einer ¾-Vollzeitstelle.

„Schulsozialarbeit bedeutet Beziehungsarbeit. Wie wichtig diese ist, zeigt sich uns gerade in diesen Zeiten, in denen die Corona-Pandemie Schulen und Gesellschaft landesweit in Atem hält. Ich freue mich deshalb sehr für die Grundschule  in Oyten. So kann vor Ort eine noch bessere sozialpädagogische Begleitung für die Schülerinnen und Schüler angeboten werden.


Impulse für Investitionen vor Ort nutzen

Der 2. Nachtragshaushalt des Landes Niedersachsen für 2020, der infolge der Corona-Pandemie nötig ist, bietet Chancen für die Städte und Gemeinden in den Landkreisen Osterholz und Verden. Die rund 8,4 Milliarden Euro, die mit dem Beschluss des Landtages am 15. Juli offiziell beschlossen werden, sind eine Mischung aus wich­tigen Investitionen und moderater Kreditaufnahme. 

Investiert wird in die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen, in die Kindertages­stätten und Schulen, in Bildung und Digitalisierung, in Klima- und Umweltschutz sowie in den ÖPNV und in unsere Krankenhäuser. 

Nach über drei Monaten darf man positiv feststellen, dass sich die Menschen umsichtig verhalten und Verantwortung übernehmen. Es muss uns allen darum gehen, unser Land zusammenzuhalten und wieder nach vorne zu bringen.

Äußerst positiv zu bewerten ist die Einigung zwischen Land und den Kommunen. Dass auch unsere Landkreise, Städte und Gemeinden den Nachtragshaushalt unterstützen zeigt, dass man zusammen der Krise begegnen will und sich gemeinsam unterhakt. Mit 1,1 Milliarden Euro werden unsere Kommunen in ihrer Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort unterstützt. Diese enorme Summe ist eine Art „Rettungsschirm für unsere Kommunen“.  


„Im Gelingen verliebt sein“, so Axel Miesner als tourismuspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion bei seinem Besuch am Dümmer in Lembruch zum aktuell größten Tourismusprojekt in Niedersachsen. Das gewinnbringende Miteinander zwischen Investor und der Kommunalpolitik bringt die Region voran, schafft  Arbeitsplätze und Wertschöpfung im ländlichen Raum. 

Zusammen mit seinem Landtagskollegen Marcel Scharrelmann und dem hiesigen Bundestagsabgeordneten Axel Knoerig hat er sich über das Entstehen und den Fortschritt des MARISSA Ferienparks informiert. Die Geschäftsführung stellte die Konzeption vor, die einen Ferienpark mit 476 Ferienhäusern und -appartments, ein Wellnesshaus, eine Seesauna, ein Sport- und Actioncenter sowie eine Strandbar umfasst. Ergänzt wird das Ganze um ein Tagungshaus und eine ansprechende Gastronomie.

Der Ferienpark bietet Urlaub am Dümmer in naturräumlich schöner Lage am Naturpark und Naturschutzpark. Damit bietet das Reiseland Nr. 1 im Norden Deutschlands eine weitere starke Säule im Tourismussegment und lädt hiermit zum Urlaub und zu einer „Auszeit zwischendurch“ ein.


Der Flecken Ottersberg erhält zusammen mit seinen Partnerkommunen in der Wümme-Wieste-Region 400.000 Euro aus dem Städtebauförderungspro­gramm, Teilprogramm „Lebendige Zentren“ der Landesregierung für 2020. Dieses teilte der örtliche Landtagsabgeordnete Axel Miesner heute Bürger­meister Horst Hofmann mit.

Mit Unterstützung von Städtebauförderungsmitteln werden die Kommunen in die Lage versetzt, unsere ländliche Region weiter positiv zu entwickeln und attraktiv zu gestalten.