„Warum ist Europa so wichtig für uns?“

Axel Miesner hält Vortrag in der Wümmeschule in Ottersberg

Ottersberg. Anlässlich des EU-Projekttags besuchte der Landtagsabgeordnete Axel Miesner die Wümmeschule in Ottersberg. Mit dem Projekttag in den Schulen soll durch Gespräche mit Politikern Interesse an der Europäischen Union (EU) geweckt und das Verständnis für die EU gestärkt werden.

Die 10-Klässler der Wümmeschule Ottersberg waren zahlreich in der Aula erschienen, um vom Landtagsabgeordneten Axel Miesner das Gefüge der Europäischen Union erläutert zu bekommen. Dem Abgeordneten war es ein wichtiges Anliegen, bei den Jugendlichen Interesse und Verständnis für die Arbeit des Europäischen Parlaments zu wecken.

Ausführlich schilderte der Politiker das Prinzip der zurzeit 27 EU-zugehörigen Staaten in einer einzigartigen politischen und wirtschaftlichen Gemeinschaft, die seit Jahrzehnten den Frieden sichert. Miesner erzählte von den Anfängen des Zusammenschlusses nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Beginn der wirtschaftlichen Zusammenarbeit als EWG. Zu den sechs Gründerländern gehörte auch Deutschland. Ausführlich erklärte der Politiker den weiteren Werdegang. Zu den Errungenschaften der EU zählten heute mehr als sechs Jahrzehnte Frieden, Stabilität, wachsender Wohlstand und Steigerung des Lebensstandards sowie die Einführung einer einheitlichen Währung, sagte Miesner. Fast grenzenlose Reisefreiheit mache inzwischen das Leben und Arbeiten innerhalb der EU einfach und bequem. Alles Handeln basiere auf Verträgen, die freiwillig und demokratisch von den Mitgliedsländern vereinbart worden seien.

Der Landespolitiker erklärte die verschiedenen Organe der Europäischen Union und ihre Funktionen, er beleuchtete den Binnenmarkt als Wirtschaftsmotor der EU und stellte die Vorteile für die Wirtschaft vor.

Natürlich ließ Miesner auch die Möglichkeiten für die europäische Jugend nicht unerwähnt, für die ein Schüleraustausch oder ein Freiwilliges Soziales Jahr innerhalb der Gemeinschaft der europäischen Länder schon zu einer Selbstverständlichkeit geworden sei.

An den Vortrag schloss sich eine lebhafte Diskussion an, in der der CDU-Politiker viele Fragen zu beantworten hatte, vor allem das Thema TTIP interessierte die Schülerinnen und Schüler sehr.